Bericht an die Gesellschaft 2015

Wir engagieren uns für das Wohl unserer Beschäftigten - Naspa - Bericht an die Gesellschaft 2015
© Johannes G.Krzeslack, Krzeslack Fotografie, Frankfurt am Main

Personalwesen

Wir engagieren uns für das Wohl unserer Beschäftigten

Verlässliche Berufs- und Entwicklungsperspektiven für unsere Beschäftigten sind das Fundament für Qualität in der Beratung unserer Kundinnen und Kunden.

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern langfristige Berufsperspektiven. Die Naspa engagiert sich stark für ihr Wohl und ihre fachliche Weiterentwicklung. Eine durchschnittliche Betriebszugehörigkeit von mehr als 20 Jahren unterstreicht die Verbundenheit der Beschäftigten mit der Naspa.

Im vergangenen Jahr haben 7.465 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an 6.068 Tagen an zentralen Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Naspa teilgenommen, 809.200 Euro haben wir dafür investiert. Für unser E-Learning-Angebot „NetAcademy“, das ergänzend zu Seminaren und Lehrgängen die laufende Weiterbildung aller Beschäftigten sichert, wurden wir als erste Sparkasse mit dem Deutschen Personalwirtschaftspreis ausgezeichnet.

  • 809.200 Euro Gesamtausgaben für Fortbildungen 2015

Wir fördern Frauen in Führungspositionen

Die stetige Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen ist für die Naspa eine wichtige Aufgabe. Sie ist ein wesentlicher Bestandteil unserer zukunftsorientierten Personalpolitik, mit der wir die Potenziale und Fähigkeiten aller Beschäftigten weiterentwickeln wollen. 59  Prozent unserer Beschäftigten sind Frauen, ihr Anteil in der zweiten bis vierten Führungsebene liegt aktuell bei 21,25 Prozent.

Frauenanteil nach Hierarchieebenen

haltung-3-g8-typo

Wir investieren in geeignete Mitarbeiterinnen, um ihnen den Weg zu bereiten, eine Führungsposition bei der Naspa zu übernehmen. Mit einem speziell dafür entwickelten Programm schaffen wir konkrete Angebote für die berufliche Karriere von Frauen. Auch Konzepte zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind dafür eine wichtige Grundlage. Zu den speziell für Frauen angebotenen Programmen gehören:

  • Entwicklungsprogramm „TAFF“. TAFF (Talente fördern und fordern) hat die Naspa in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance & Management entwickelt. Im Rahmen von Workshops werden persönliche Karrieremotivation und berufsbezogene Verhaltensweisen der Teilnehmerinnen beleuchtet. Karrierebilder werden kritisch hinterfragt, um den Blick für eigene Verhaltenspräferenzen zu schärfen. Ziel ist die Ermutigung und Stärkung der Mitarbeiterinnen, ihre berufliche Weiterentwicklung aktiv zu gestalten.
  • Mentoring-Programm „Frauen & Karriere“. Dieses Programm zielt auf eine praxisnahe und gleichzeitig unternehmensspezifische Qualifizierung des weiblichen Führungsnachwuchses in der Naspa. Beim Mentoring entsteht eine intensive persönliche Beziehung zwischen der Mentorin (einer erfahrenen externen weiblichen Führungskraft) und dem Mentee (der Naspa-Mitarbeiterin) mit dem klaren Ziel, auf die Übernahme von Fach- oder Führungsverantwortung vorbereitet zu werden. Diese geschützte und ausgewogene Partnerschaft auf Zeit ermöglicht einen individuellen Wissenstransfer und persönliche Kommunikation. Im Jahr 2015 haben drei Mitarbeiterinnen der Naspa das Mentoring für ihre berufliche Entwicklung genutzt – und wechselten danach in eine Führungsposition.
  • Übernahme von projektbezogenen Führungsaufgaben. Wir ermutigen Frauen, Projekte verantwortlich zu leiten oder zu begleiten. Die Anwendung von Projektmanagement-Instrumenten sowie die ergebnisorientierte Führung eines Teams werden dabei ebenso trainiert wie die Kommunikationsfähigkeit und der Umgang mit Konflikten. Ziel ist es, auf diesem Wege die persönliche Qualifikation zu erweitern und die eigene Führungskompetenz zu stärken.

Die Naspa erwartet von ihren künftigen Managerinnen, dass sie aktiv und engagiert auf eine Führungsrolle hinarbeiten. Sie können dabei darauf vertrauen, dass wir sie auf ihrem Weg unterstützen und intensiv begleiten.

Darüber hinaus fördern wir eine Kultur, in der Transparenz und Offenheit in Bezug auf unterschiedliche Karrierewege herrscht. Mit unserem Talentmanagement wollen wir leistungsfähige und potenzialstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter identifizieren und ihre Kompetenzen gezielt entwickeln.

Wir bilden konsequent junge Menschen aus

Wir bilden Nachwuchskräfte aus und entwickeln ihre Fähigkeiten und Kenntnisse kontinuierlich weiter. Die IHK Frankfurt hat die Naspa dafür als „ausgezeichneten Ausbildungsbetrieb“ gewürdigt. Die Ausbildungsquote der Naspa lag 2015 bei 7,1 Prozent. Unser Ziel ist es, möglichst viele Auszubildende nach ihrer Abschlussprüfung in ein festes Beschäftigungsverhältnis zu übernehmen. So konnten wir allen Auszubildenden im Berichtsjahr nach ihrem erfolgreichen Abschluss ein Arbeitsverhältnis anbieten.

Als Sparkasse sind wir ein modernes Ausbildungsunternehmen. Wir möchten qualifizierten Interessierten die Möglichkeit bieten, eine Ausbildung bei uns zu absolvieren. Dazu haben wir ein dreistufiges Bewerbungsverfahren etabliert, das es uns erlaubt, innerhalb kurzer Zeit aus einer hohen Zahl von Bewerbungen geeignete Nachwuchskräfte zu identifizieren. Schritt eins ist die Online-Bewerbung: 944 Bewerbungen für eine Ausbildung oder ein Duales Studium sowie 158 Bewerbungen für ein Fachoberschulpraktikum gingen 2015 auf diesem Wege bei der Naspa ein. Von der Bewerbung bis zum Ausbildungsvertrag vergingen nur fünf Wochen: Nach einem erfolgreich beantworteten Online-Fragebogen folgte ein Telefoninterview, im Anschluss daran nahmen 181 Bewerber an einem Assessment-Center teil. Insgesamt haben wir so 47 Ausbildungsverträge, drei Verträge für ein Duales Studium und 30 Verträge für ein einjähriges Fachoberschulpraktikum geschlossen.

Dieses Verfahren schafft sowohl für die Naspa wie für die Bewerberinnen und Bewerber zeitnah Planungssicherheit und unterstützt einen transparenten, fairen Auswahlprozess.

  • 20,3 Jahre Durchschnittliche Betriebszugehörigkeit
  • 7,1 % Ausbildungsquote
  • 100 % Übernahmequote