Bericht an die Gesellschaft 2015

Zukunftschancen durch Bildung - Naspa - Bericht an die Gesellschaft 2015
© Johannes G.Krzeslack, Krzeslack Fotografie, Frankfurt am Main

Bildung

Zukunftschancen durch Bildung

Fehlende Bildung ist ein hohes Armutsrisiko. Angesichts knapper öffentlicher Kassen und begrenzter Mittel für Förderung sind gerade einkommensschwache Bevölkerungsgruppen gefährdet, den Zugang zum Arbeitsmarkt zu verlieren und damit ihre Chancen auf eine positive Lebensgestaltung zu schmälern.

Als gemeinwohlorientiertes Kreditinstitut fördert die Naspa ein breites Spektrum von regionalen Bildungsangeboten – dafür haben wir im Berichtsjahr 2015 insgesamt 104.600 Euro zur Verfügung gestellt, die 129 Projekten zugutegekommen sind. Wichtige Projekte waren unter anderem die musische Bildung, aber auch Lehrerfortbildungen und das Engagement für internationale Bildungsangebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Führungskräfte im Klassenzimmer

Die Lehrerinnen und Lehrer an unseren Schulen haben eine verantwortungsvolle, oft nicht ausreichend gewürdigte Aufgabe. Sie vermitteln nicht nur Lerninhalte, sondern zeigen den Schülerinnen und Schülern auch, wie ein konstruktives Miteinander funktionieren kann. Dazu gehört oft auch, Konflikte konsequent und angemessen zu lösen.

Die Heraeus Bildungsstiftung hat verschiedene Seminarangebote entwickelt, die Aspekte der Persönlichkeits- und Organisationsentwicklung in Schulen unterstützen. Das Kursangebot „Mit Führungskraft im Unterricht auftreten“ zeigt Lehrkräften, wie sie im Unterricht ein positives Lernklima schaffen und den Unterricht lebendig gestalten können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen außerdem, wie sie auf Störungen reagieren, Konflikte zwischen Schülerinnen und Schülern beenden und ihre Körpersprache zur Klassenführung nutzen können.

Im vergangenen Jahr konnte mit Unterstützung der Naspa ein zweitägiges Fortbildungsseminar der Stiftung in Wiesbaden durchgeführt werden: 17 Lehrerinnen und Lehrer aus acht weiterführenden Schulen der hessischen Landeshauptstadt nahmen an der Veranstaltung teil – ein weiteres Seminar ist für das laufende Jahr geplant.

Förderung von Sprach- und Lesekompetenz

Auch im digitalen Zeitalter spielen öffentliche Büchereien eine wichtige Rolle zur Informations- und Bildungsvermittlung. Die Naspa unterstützt daher Bibliotheken in ihrem Geschäftsgebiet auf vielfältige Weise, wie zum Beispiel die Gemeindebücherei Langenbach, die mit Hilfe der Naspa eine neue „Leseecke“ für die jüngsten Leserinnen und Leser (3-9 Jahre) einrichten konnte.

Lesekompetenz gehört zu den Grundvoraussetzungen für gesellschaftliche Teilhabe und ein selbstbestimmtes Leben. Als gemeinwohlorientiertes Kreditinstitut fördern wir zahlreiche Projekte, die zum Lesen und zur Beschäftigung mit Sprache motivieren sollen. Beispielsweise ein „Mitmach-Lesekonzert“ mit dem Kinderbuchautor Armin Pongs und dem Komponisten Dave Anderson, an dem rund 200 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kemeler Heide in Heidenrod teilnahmen. Ein weiteres von der Naspa unterstütztes Angebot ist der wöchentliche Förderunterricht „Sprachdetektive“ an der Ketteler-Francke-Schule in Bad Homburg, in dessen Rahmen mehrsprachige Grundschulkinder ihre Sprach- und Lesekompetenz spielerisch weiterentwickeln können.

Hollywoodreif?

„Kajetan & Jan“ gewinnen 600 Euro beim Video-Voting

Der Name ist Bond, James Bond: Mit einer Parodie auf den 007-Agentenklassiker hat ein Team aus dem Naspa-Geschäftsgebiet beim Online-Voting „Hollywoodreif?“ gewonnen. Die Aufgabe: Berühmte Klassiker der Filmgeschichte auf eigene, kreative Art umsetzen. Kajetan Byszio aus Idstein und Jan Lippert aus Bingen belegten bei diesem Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen den zweiten Platz und gewannen 600 Euro.

fly & help Stiftung aus dem Westerwald gründet Schulen

Bildung ist überall auf der Welt die wichtigste Voraussetzung für Teilhabe und die Chance auf ein gutes Leben. Der Zugang zu Bildungsangeboten ist für Kinder und Jugendliche in vielen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas aber häufig nur schwer oder gar nicht möglich. Hier setzt das Engagement der „Reiner Meutsch Stiftung Fly & Help“ an. Die Stiftung hat seit ihrer Gründung 2009 den Aufbau von fast 100 Schulen finanziert und so Tausenden Kindern in diesen Ländern den Schulbesuch ermöglicht.

Bei einer Weltumrundung 2010 legte der Westerwälder Reiner Meutsch mit seiner Privatmaschine mehr als 100.000 Flugkilometer zurück. Die ersten fünf Bildungsprojekte der Stiftung in Ghana, Indien, Brasilien, Ruanda und Indonesien hat er dabei besucht und unterstützt. Die Spenden, die Meutsch sammelt, fließen vollständig in Hilfsprojekte. Die Kosten der Stiftung trägt er selbst oder mithilfe von Förderern wie der Naspa. Rund 350 Naspa-Kunden hatten im November 2015 anlässlich einer Spendenveranstaltung in Limburg die Möglichkeit, die Multivisionsshow „Abenteuer Weltumrundung“ von Meutsch zu sehen. Auch 2016 wird die Naspa fly & help weiter unterstützen: Eine weitere Veranstaltung mit Reiner Meutsch wird es im November 2016 in Idstein geben.