Bericht an die Gesellschaft 2015

Vorwort des Vorstands – Was uns anders macht - Naspa - Bericht an die Gesellschaft 2015
© Frank Widmann, Fotodesign, Wiesbaden

Vorwort des Vorstands

Was uns anders macht

Liebe Leserinnen und Leser,

die Nassauische Sparkasse ist keine Bank. Sie ist eine Sparkasse, gegründet vor mehr als 175 Jahren, um den Menschen und der Wirtschaft in unserer Region bessere Zukunftsperspektiven zu eröffnen. Dieser Auftrag steht auch heute noch unverändert im Vordergrund unseres Handelns. Das haben wir in unserem Jubiläumsjahr mit dem neuen Erscheinungsbild in Sparkassen-Rot für die Bürgerinnen und Bürger der Region noch deutlicher als bisher sichtbar gemacht.

Unser gesellschaftliches Mandat ist angesichts gegenwärtiger Krisen und ihrer Auswirkungen auf das alltägliche Leben aktueller denn je. Weltwirtschaftliche Umbrüche, Flüchtlingsströme, aber auch die Herausforderungen und Unsicherheiten durch den technologischen Wandel beherrschen die allgemeine Wahrnehmung. Das Bedürfnis nach Sicherheit steigt zunehmend. Viele Menschen fragen sich, was diese Entwicklungen für ihre Arbeit, für ihren persönlichen Wohlstand und ihre Zukunft bedeuten. Auch uns als Sparkasse stellt die historische Niedrigzinsphase vor Herausforderungen, mit denen wir langfristig umgehen müssen.

Als Sparkasse sehen wir unsere Aufgabe darin, es den Menschen einfach zu machen, ihr Leben besser zu gestalten. Wir wollen für alle Menschen – unabhängig von ihrem Einkommen, ihrem sozialen Status oder ihrer Herkunft – der erste Ansprechpartner in Geldangelegenheiten sein. Ein Finanzpartner, der sie versteht und ihre individuellen Bedürfnisse zur Grundlage der Beratung macht. Gerade in schwierigen Zeiten wollen wir in Finanzfragen Sicherheit geben. Der spürbare Anstieg bei der Geldanlage und der Kreditnachfrage im vergangenen Jahr zeigt, dass die Kunden vor allem der Naspa als kommunal verankertem Kreditinstitut vertrauen. Rund 425.000 Menschen machten 2015 Geschäfte mit der Nassauischen Sparkasse – das ist ein schönes Zeichen der Anerkennung unserer Leistung und natürlich ein Ansporn, dieses Vertrauen täglich neu zu verdienen.

Für die Naspa stehen die Menschen und die Realwirtschaft unverrückbar im Mittelpunkt ihrer Geschäftspolitik. Nachhaltigkeit ist ein zentrales Element unseres Geschäftsmodells: Mit allem, was wir tun, setzen wir uns für die Gestaltung eines besseren Lebens ein. Wir denken langfristig, wir tätigen Investitionen mit Maß und Weitblick, wir nehmen Rücksicht auf die verschiedenen gesellschaftlichen und ökologischen Interessen vor Ort. Mit unserer unternehmerischen Haltung, unseren Produkten und gesellschaftlichen Initiativen setzen wir uns für die Verbesserung unserer betrieblichen Umweltbilanz und eine gute Lebensqualität für die Menschen in der Region ein.

Unser Engagement für nachhaltige Entwicklung haben wir im vergangenen Jahr in unserem ersten „Bericht an die Gesellschaft“ transparent macht. Mit dem nun vorliegenden zweiten Bericht schreiben wir diese Berichterstattung fort. Dabei zeigen wir anhand unseres Indikatoren-Sets systematisch auf, wie wir uns weiterentwickelt haben und an welchen Schwerpunkten wir arbeiten.

Eine aufschlussreiche Lektüre wünschen Ihnen

Günter Högner – Vorsitzender des Vorstands
Andreas Fabich  –  Mitglied des Vorstands
Bertram Theilacker –  Mitglied des Vorstands